«

Jul 03

Toller Erfolg der E1-Junioren beim Saisonabschluss in Goldenstedt

Nachdem sich die E1-Junioren im Vorjahr noch mit dem Achtelfinale begnügen mussten, gelang zum Abschluss der Saison 2018 / 2019 beim LVM-Cup in Goldenstedt der Sprung aufs Treppchen.

Bereits am Freitag reiste ein Elternteam der E1 nach Goldenstedt, um das Camp mit Zelten und einem Pavillon auszustatten. Am Samstagvormittag konnten die Eltern und Kinder ihre Quartiere dann beziehen. Unter tollen organisatorischen Bedingungen, aber mit der Gewissheit, zum letzten Mal an diesem Turnier teilnehmen zu können, startete die E1 in die Vorrunde. Das Teilnehmerfeld konnte sich sehen lassen. In der Vorrunde standen sich in 5 Gruppen Mannschaften aus dem Raum Vechta, Oldenburg, Bremen, Hamburg und sogar aus dem benachbarten Holland gegenüber.

Der Start der E1-Kicker in die Vorrunde gelang. Die ersten drei Partien konnten mit deutlichen Siegen und teils sehenswerten Kombinationen zugunsten des SV Tungeln entschieden werden. Leider folgte ein kleines Tief mit zwei Niederlagen. Trotzdem konnte das Team den 3. Tabellenplatz in seiner Gruppe behaupten. Das Ende des ersten Spieltages brachte unseren Jungkickern eine willkommene Erholungspause. Nach dem gemeinsamen Abendessen unternahm das Team in Begleitung der Eltern einen Ausflug zum nahe gelegenen Hartenbergsee. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde der See durchquert und die herrliche Abkühlung zur Regeneration genutzt. Den Abschluss des ersten Turniertages bildete ein Feuerwerk, nach dessen Ende die Kinder müde und zufrieden ihre Zelte aufsuchten.

Die schwierigsten Aufgaben standen am zweiten Turniertag an. Bereits im ersten Spiel am Sonntagvormittag traf unsere E1 auf den Tabellenführer ihrer Gruppe. In einem rassigen Spiel konnten unsere Jungkicker ein 0:0 erkämpfen, das den einzigen Punktverlust für den späteren Turniersieger SG Rechterfeld / Goldenstedt bedeutete. Aufgrund der Tabellenkonstellation musste im nächsten Spiel ein Sieg eingefahren werden. Der Gegner hieß SC Sternschanze, eine Hamburger Mannschaft, die in einem spannenden Spiel 2:1 besiegt werden konnte. Der Jubel war groß … der Weg zum Achtelfinale war frei. Was jetzt folgte, war eine einzige Energieleistung.

Bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Grenze und mit einem Kader von nur 7 Spielern hieß der nächste Gegner GW Brockdorf. Auch hier konnte sich das Team durchsetzen und mit einem 1:0 ins Viertelfinale einziehen. Wie schon in der Vorrunde war eine Hamburger Mannschaft – Komet Blankenese – der Gegner. Trotz deutlicher Überlegenheit des SV Tungeln wollte kein Tor gelingen. Aus einem Befreiungsschlag resultierte das 1:0 für Blankenese. Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten und zwei Minuten vor Spielschluss gelang der Ausgleich. Aber unsere Kicker begnügten sich nicht mit dem Ausgleich. Nach einer herrlichen Kombination gelang 30 Sekunden vor dem Ende des Spiels das verdiente 2:1. Die Dämme brachen, das Halbfinale war erreicht. Der nächste Gegner hieß FC Nordenham. Bei brütender Hitze mussten unsere Jungkicker den vorherigen kräftezehrenden Spielen Tribut zollen. Am Ende verlor man knapp mit 1:0 und musste dem Gegner gratulieren.

Als kleine Belohnung winkte das Spiel um Platz drei, in dem der Ligarivale VfL Stenum unser Gegner sein sollte. Da die Teams unmittelbar vorher ihre Halbfinals gespielt hatten, waren beide Mannschaften am Ende ihrer Kräfte angelangt. Die Trainer einigten sich auf ein 9-Meter-Schießen. Hier behielten die Kicker des SV Tungeln die Oberhand und konnten den dritten Platz sowie einen großen Pokal mit nach Hause nehmen.

Am Ende war der dritte Platz des Jahrgangs 2008 die beste Platzierung, die man bei drei aufeinanderfolgenden Turnierteilnahmen in Goldenstedt feiern konnte … ein beachtlicher Erfolg, zumal beim LVM-Cup 33 E-Junioren-Teams aus Nord- und Nordwestdeutschland sowie den Niederlanden am Start waren. Für das junge Team bedeutete die letzte Teilnahme am LVM-Cup aber auch ein gelungenes Teamerlebnis, bei dem die „neuen“ Kinder und Eltern ihr zukünftiges Team kennenlernen konnten.